"Vom Sternenstaub zum Urzeitkrebs -

wie das Leben entstand"

2. Türkheimer Wissenschaftstage 2019

ASTROPHYSIK FÜR ALLE

Eine Veranstaltung des Förderkreises Türkheim

 
Landrat Weirather
Landrat Hans-Joachim Weirather

Liebe Türkheimerinnen und Türkheimer,

sehr verehrte Gäste,

 

wenn eine Sternschnuppe vom Himmel fällt, darf man sich bekanntlich etwas wünschen! Nur verraten sollte man den Wunsch nicht. Nun ja, als ich anlässlich der Eröffnung der 1. Türkheimer Wissenschaftstage im Oktober 2017 den Wunsch äußerte, dass es sich nicht nur um ein einmaliges Event handelt, sondern damit der Startschuss für viele weitere Wissenschaftstage gegeben wird, hatte ich viele Zuhörer. Umso mehr freue ich mich, dass mein Wunsch trotzdem in Erfüllung gegangen ist. Seien Sie herzlich willkommen zu den 2. Türkheimer Wissenschaftstagen!

 

Dr. Manfred Schweigert und sein Team vom Förderkreis haben sich auch dieses Mal mächtig ins Zeug gelegt. Neben interessanten Vorträgen mit namhaften Referenten und spannenden Exkursionen erwarten Sie vor allem beim Mitmach-Tag viele Höhepunkte. Kurz und gut: Sie werden "ganz großes Kino" in Türkheim erleben!

 

An erster Stelle gilt mein Dank allen, die dieses Event mit vorbereitet haben: Sie schaffen im wahrsten Sinne des Wortes Wissen und ziehen  Jung und Alt in den Bann der Wissenschaft! Danke sage ich aber auch den Schulen: Schön, dass sowohl die Grund- als auch die Hauptschule und das Türkheimer Gamnasium dabei sind, wenn es darum geht, bei unserer Jugend die Neugierde für wissenschaftliche Themen zu wecken!

 

Informative Tage wünscht Ihnen

Ihr Landrat und Schirmherr

 

Hans-Joachim Weirather

Schirmherr

 

 



 
Förderkreis Türkheim e.V.
Landrat Weirather

Dr. Manfred Schweigert

FRAGEN ÜBER FRAGEN...

 

 

 

Wie viele Planeten gibt es?

Wie alt sind die Sterne?

Warum fliegen wir in den Weltraum?

Was versteht man unter dem Tunguska-Ereignis und sind Asteroiden eine Gefahr für uns? Und überhaupt: Waren Sie schon jemals auf Saturn?

 

Sicherlich wurden auch Sie schon einmal mit einer wissenschaftlichen Frage konfrontiert, die Sie spontan nicht genau beantworten konnten.

Der Förderkreis Türkheim e.V. lädt Sie ein auf eine spannende Reise durch unser Universum. Interessante Vorträge, Lesungen, Ausflüge ins Deutsche Museum München und zur Allgäuer Volkssternwarte Ottobeuren, Kinofilme sowie eine Kunstausstellung im Kleinen Schloss in Türkheim bieten zahlreiche Möglichkeiten, Antworten auf die Fragen zu finden.

Und das für ALLE, für Wissbegierige bis hin zum Fachmann.

Zusätzlich zu allen öffentlichen Veranstaltungen werden renommierte Wissenschaftler an allen Türkheimer Schulen Vorträge und Diskussionsrunden für die Forscher/innen der Zukunft anbieten.

Freuen Sie sich mit uns auf die 1. Türkheimer Wissenschaftstage, auf "Sonne, Mond & Sternenstaub", auf neue Erkenntnisse und interessante Gespräche.

Ihr

Dr. Manfred Schweigert
1. Vorsitzender Förderkreis Türkheim e.V.

 

PROGRAMM 11.10. - 20.10.2019

"Vom Sternenstaub zum Urzeitkrebs -

wie das Leben entstand"

ASTROPHYSIK FÜR ALLE


Freitag, 11.10.2019

Nicht öffentlich:

Dr. Frank Grupp (Max-Planck-Insitut für extraterrestrische Physik, Garching) besucht das  Joseph-Bernhart-Gymnasium).

Schulveranstaltung

 

 


18:00 Uhr

Eröffnung der 2. Türkheimer Wissenschaftstage

"Vom Sternenstaub zum Urzeitkrebs -

wie das Leben entstand",

durch den Schirmherrn Herrn Landrat Hans-Joachim Weirather

weiterlesen...

Filmhaus Huber, Türkheim

Maximilian-Philipp-Str. 15

 

Eröffnung der

2. Türkheimer Wissenschaftstage

"vom Sternenstaub zum Urzeitkrebs -

wie das Leben entstand"

Freitag, 11.10.2019 um 18 Uhr im Filmhaus Huber

 

Schirmherr: Landrat Hans-Joachim Weirather

 

"Es war einmal der Mensch"

Begrüßung und

Bild-Präsentation Folge 1, ca. 10 Min.

"bis zum Aussterben der Dinos"

Programm-Vorstellung

Anschließend Umtrunk im Kino-Foyer

 

Samstag, 12.10.2019

14:00 Uhr

 


Kinofilm "Checker-Tobi"

Kinder-Kino

"Checker Tobi und das Geheimnis unseres Planeten"

 

In seinem ersten Kinoabenteuer reist Checker Tobi um den Globus, entdeckt den Rand eines aktiven Vulkans, die kalte Arktis und die Tiefen des blauen Pazifiks....

weiterlesen...

Filmhaus Huber, Türkheim

Maximilian-Philipp-Str. 15

(1 Euro Ermäßigung durch Vorlage

des Flyer-Coupons)

 

 

 

 

Kinofilm "Checker-Tobi"
 

Kinder-Kino:

"Checker-Tobi und das Geheimnis unseres Planeten"

Samstag, 12.10.2019, 14:00 Uhr

Filmhaus Huber Türkheim

(1 Euro Ermäßigung durch Vorlage des TWT-Flyer-Coupons)


In Kooperation mit dem Förderkreis Türkheim im Rahmen der "Türkheimer Wissenschaftstage 2019".

In seinem ersten Kinoabenteuer reist Checker Tobi um den Globus, entdeckt den Rand eines aktiven Vulkans, die kalte Arktis und die Tiefen des blauen Pazifiks.

Das größte Abenteuer seines Lebens beginnt für Checker Tobi auf einem Piratenschiff mitten im Meer. Dort entdeckt er eine Flaschenpost, in der ein Rätsel steckt. Wenn er es löst, wird er das Geheimnis unseres Planeten lüften. Eine aufregende Schnitzeljagd um die Erde beginnt und führt Tobi unter anderem in den Pazifik, in die Arktis und nach Indien.

Deutschland 2019, ab 0 Jahren, 107 Minuten, Dokumentarfilm.

Prädikat: besonders wertvoll. Regie: Martin Tischner

Prädikat:

https://www.fbw-filmbewertung.com/film/checker_tobi_und_das_geheimnis_ unseres_planeten

Schulkino-Empfehlung:

https://www.visionskino.de/filmtipps/filmtipp/movies/show/Movies/all/checker-tobi-und-das-geheimnis-unseres-planeten/

MFA/Die Filmagentinnen 31.01.2019

 

Sonntag, 13.10.2019

08:00 Uhr



Ganztagesfahrt

ins Urzeitmuseum-Sammlung Kapustin

mit Führung

 

Programm...

weiterlesen...

Abfahrt:

Am Rathaus, Türkheim

Maximilian-Philipp-Str. 32

 

 

 

 

 

Urzeitmuseum Sammlung Kapustin

Ganztagesfahrt ins Urzeitmuseum-Sammlung

Kapustin mit Führung

Samstag, 13.10.2017

Abfahrt: 08:00 Uhr am Rathaus, Türkheim

 

PROGRAMM



08:00 Uhr

Abfahrt ins Urzeitmuseum-Sammlung Kapustin mit Führung, mit Mittagsimbiss

https://www.urzeitmuseum.de/das-museum/


12:30 Uhr

Weiterfahrt nach München


13:30 Uhr

Museum "Mensch und Natur" in Schloss Nymphenburg

oder Schlossbesichtigung

https://www.mmn-muenchen.de/


16:45 Uhr

Weiterfahrt nach Inning, Münchner Str. 2


17:30 Uhr

Abendessen, Restaurant "Zur Post"

https://www.gasthof-post-inning.de


ca. 18:30 Uhr

Heimfahrt


ca. 19:15 - 19:30 Uhr

Ankunft in Türkheim


 

Kosten (bei 30 Personen):

Erwachsene: € 21,50

Kinder/Jugendliche bis 18 Jahre: € 18,50

zzgl. persönliche Ausgaben + Abendessen

 

Anmeldeschluss:  04.10.2017
unter Telefon:  08245/960720
oder per E-Mail:  twt@foerderkreis-tkh.de

 

 

Montag, 14.10.2019

19:00 Uhr




Referent: Dr. Lars Hoppe  (AVSO)

Vortrag "Die Suche nach Leben",

Dr. Lars Hoppe, Vorstandsmitglied der AVSO

 

Sind wir allein im Weltall?

Gibt es irgendwo Leben auf einem Planeten außerhalb des Sonnensystems?

 

weiterlesen...

Ludwig-Aurbacher-Mittelschule Türkheim,

(im Sieben-Schwaben-Saal)

Oberjägerstr. 7

 

Explanet "Proxima b" (künstlerische Darstellung), Quelle: ESO/M.Kornmesser

Vortrag "Die Suche nach Leben"

 

Referent: Dr. Lars Hoppe (ASVO)

 

Montag, 14.10.2019 um 19:00 Uhr

im Sieben-Schwaben-Saal der Ludwig-Aurbacher-Mittelschule, Türkheim, Oberjägerstr. 7

 

Sind wir allein im Weltall?

Gibt es irgendwo Leben auf einem Planeten außerhalb des Sonnensystems?

 

Diese Frage beschäftigt die Menschen schon seit vielen Jahren - und gewinnt an Aktualität seit mit neuen Beobachtungsmethoden über 4000 Exoplaneten entdeckt wurden. Aber wo sollen wir unsere Suche beginnen - und wonach suchen wir denn genau? Was ist eigentlich "Leben" und welche Voraussetzungen sind dazu nötig?

 

Beginnend mit der Entstehung der Atome gibt der Referent Antworten auf diese und weitere Fragen und führt in das hochaktuelle Thema der Planetensuche ein.

 

Referent:  Dr. Lars Hoppe

Jg. 1968, studierte Chemie an der Technischen Universität Carolo Wilhelmina zu Braunschweig mit einer externen Diplomarbeit an der Bundesforschungsanstalt für Landwirtschaft. Er promovierte am Forschungszentrum Jülich zum Thema Atmosphärenchemie. Seit 2005 ist er Patentanwalt in Kempten.

Als Vorstandsmitglied der Allgäuer Volkssternwarte Ottobeuren, ist er dort im Führungsteam aktiv und hält Vorträge über unterschiedlichste astronomische Themen, insbesondere die Kosmologie.

 


 
 

(AVSO) Allgäuer Volkssternwarte Ottobeuren

(AVSO) Allgäuer Volkssternwarte Ottobeuren
 
 

Kurzbeschreibung Allgäuer Volkssternwarte Ottobeuren

Die Allgäuer Volkssternwarte Ottobeuren, gegründet 1966, ist nach dem Erweiterungsbau 2016 - 2018 zu einer der größten Sternwarten im süddeutschen Raum herangewachsen. Von Anfang an wurde mittels öffentlicher Führungen der Bevölkerung die Wunderwelt der Sterne näher gebracht.

Mit den optischen Instrumenten der Sternwarte lassen sich Sonne, Mond und Planeten, aber auch weit entfernte Objekte wie Nebel und Galaxien hervorragend beobachten. Wöchentlich wechselnde Vorträge zu allgemeinen oder auch aktuellen Themen sind am aktuellen Stand der Wissenschaft orientiert und geben den Besuchern einen optimalen Einstieg in die Astronomie.

Allgemeine Informationen:

Allgäuer Volkssternwarte Ottobeuren e.V.:

Geschäftsstelle: Bgm.-Hasel-Str. 17, 87724 Ottobeuren Tel. (08332) 9 36 60 58

Fax (08332) 93 68 90 Email: info@avso.de Internet: www.avso.de Facebook: www.facebook.com/AVSO.de

Adresse Sternwarte (für Navigationsgeräte): Wolferts 40, 87724 Ottobeuren

Die Sternwarte ist regelmäßig bei jeder Witterung jeden Freitag ab 19:30 Uhr geöffnet. Eine Anmeldung ist für Einzelpersonen nicht erforderlich.

Der Unkostenbeitrag beträgt 5,-- € pro Person, für Kinder bis 10 Jahre 3,-- €.

Sonderführungen sind für Gruppen ab 15 Personen nach Vereinbarung möglich.

 

 

Dienstag, 15.10.2019

Nicht öffentlich:

Harald Steinmüller (Vorsitzender der Allgäuer Volkssternwarte Ottobeuren) besucht die Ludwig-Aurbacher-Mittelschule Türkheim.

Schulveranstaltung


15:00 Uhr



Wanderung an der Wertach

(Wertachfreunde, Ansprechpartner Leo Rasch)

 

 

Treffpunkt:

Wertachbrücke

(Nepomuk-Statue)

 

 

Wanderung an der Wertach

(Wertachfreunde)

Dienstag, 15.10.2019 um  15:00 Uhr

an der Wertachbrücke (Nepomuk-Statue)

 

Text.....

 

Mittwoch, 16.10.2019

Nicht öffentlich:

Bernhard Schäfers (evtl: von welcher Uni?)

besucht die Grundschule Türkheim.

Schulveranstaltung


Nicht öffentlich:

Dominic Hildebrandt (Fakultät für Geowissenschaften, LMU München) besucht das Joseph-Bernhart-Gymnasium Türkheim.

Schulveranstaltung


Donnerstag, 17.10.2019

Nicht öffentlich:

Dr. Hannes Mutschler (Max-Planck-Institut für Biochemie) besucht das Joseph-Bernhart-Gymnasium Türkheim.

Schulveranstaltung


14:00 Uhr




Referent: Dominic Hildebrandt

Exkursion

zur "Alm von Amberg", Dominic Hildebrandt, Fakultät für Geowissenschaften, LMU München

 

Die halbtägige Exkursion führt uns nach Amberg, wo der Fegsand zu finden ist....

 

mehr dazu...

Treffpunkt an der "Nepomuk-Statue"

Wertachbrücke Türkheim

 

 

Böschungsprofil im Amberger Alm  (Fegsand)

Flügelbohrer mit Bohrgut

Exkursion zur "Alm von Amberg"

 

Referent: Dominic Hildebrandt

 

Donnerstag, 17.10.2019 um 14 Uhr

Treffpunkt: Am "Nepomuk", Wertachbrücke Türkheim

 

Die halbtägige Exkursion führt uns nach Amberg, wo der Fegsand zu finden ist.

 

Es handelt sich beim Fegsand um kalkreiche Sedimente, die vor etwa 6000 Jahren nach dem Rückzug des Lech-Wertach-Vorlandgletschers rund um Amberg abgelagert wurden.

Das hochkomplex aufgebaute Sediment und die darin enthaltenen Organismenüberreste erlauben es, die holozäne Landschaftenentwicklung und das Klima zu dieser Zeit im Unterallgäu zu rekonstruieren.

Im Rahmen der Exkursion wandern wir nach Amberg, teufen eine Handbohrung im Alm, wie der Fegsand auch genannt wird, ab und besprechen erste Forschungsergebnisse zur Entstehung, die bis dato weitestgehend unklar war.

 

Referent: Dominic Hildebrandt

cand. B.Sc. Geowissenschaften, 6. Semester, Stv. Fachschaftsleitung Fachschaft Geowissenschaften, Vertreter der Studierenden im Fakultätsrat, Vertreter der Studierenden in der Sitzung des Leitungskollegeiums, Stv. Vertreter der Studierenden in der Prüfungskommission.

 

19:00 Uhr


Referent: Harald Steinmüller (AVSO)

Vortrag "Blauer Punkt im All", Harald Steinmüller,

Vorsitzender der AVSO.

 

"Die Erde -

geboren im Chaos aus einer Wolke von Gasen und Sternenstaub".....

 

mehr dazu...

Aula ? Joseph-Bernhart-Gymnasium, Türkheim

Irsinger-Str. 7

EINTRITT FREI

 

Vortrag: "Blauer Punkt im All"

 

Referent: Harald Steinmüller (ASVO)

 

Donnerstag, 17.10.2019 um 19:00 Uhr

im Joseph-Bernhart-Gymnasium Türkheim

 

"Die Erde -

geboren im Chaos aus einer Wolke von Gasen und Sternenstaub".

Woher kommen wir?

Wie entstanden Erde und Mond?

Warum hat sich auf unserem Planeten Leben entwickelt?

Dies sind zentrale Fragen unserer Existenz.

Im ersten Teil begleitet der Vortrag unsere Erde zunächst in ihrer Entwicklungsgeschichte und berichtet von faszinierenden Zufällen, die für die Entstehung von Leben auf unserem Planeten verantwortlich waren. Im zweiten Teil geht es um den gegenwärtigen Zustand unserer biospähre, den Einflussfaktoren des Weltklimas und um den Einfluss des Menschen darauf.

 

Referent:  Harald Steinmüller,

Jg. 1967, begann seine amateurastronomische Tätigkeit 1983 in der Jungendgruppe der Allgäuer Volkssternwarte Ottobeuren, deren Vorsitzender er seit 1998 ist. Er hat sich der volksbildenden Astronomie verschrieben und hält in der Sternwarte Vorträge hauptsächlich zu Themen des Sonnensystems. Seit Anfang des Jahres leitet er die Region Süd der Fachgruppe Astronomische Vereinigungen der VdS (Vereinigung der Sternfreunde).


 
 

(AVSO) Allgäuer Volkssternwarte Ottobeuren

(AVSO) Allgäuer Volkssternwarte Ottobeuren
 
 

Kurzbeschreibung Allgäuer Volkssternwarte Ottobeuren

Die Allgäuer Volkssternwarte Ottobeuren, gegründet 1966, ist nach dem Erweiterungsbau 2016 - 2018 zu einer der größten Sternwarten im süddeutschen Raum herangewachsen. Von Anfang an wurde mittels öffentlicher Führungen der Bevölkerung die Wunderwelt der Sterne näher gebracht.

Mit den optischen Instrumenten der Sternwarte lassen sich Sonne, Mond und Planeten, aber auch weit entfernte Objekte wie Nebel und Galaxien hervorragend beobachten. Wöchentlich wechselnde Vorträge zu allgemeinen oder auch aktuellen Themen sind am aktuellen Stand der Wissenschaft orientiert und geben den Besuchern einen optimalen Einstieg in die Astronomie.

Allgemeine Informationen:

Allgäuer Volkssternwarte Ottobeuren e.V.:

Geschäftsstelle: Bgm.-Hasel-Str. 17, 87724 Ottobeuren Tel. (08332) 9 36 60 58

Fax (08332) 93 68 90 Email: info@avso.de Internet: www.avso.de Facebook:      

www.facebook.com/AVSO.de

Adresse Sternwarte (für Navigationsgeräte): Wolferts 40, 87724 Ottobeuren

Die Sternwarte ist regelmäßig bei jeder Witterung jeden Freitag ab 19:30 Uhr

geöffnet. Eine Anmeldung ist für Einzelpersonen nicht erforderlich.

Der Unkostenbeitrag beträgt 5,-- € pro Person, für Kinder bis 10 Jahre 3,-- €.

Sonderführungen sind für Gruppen ab 15 Personen nach Vereinbarung möglich.

 

 

Samstag, 19.10.2019

ab 10:00 Uhr

 

"Mach mit - Wissenschaft zum Anfassen"

 

PROGRAMM...

 

weiterlesen...

Joseph-Bernhart-Gymnasium, Türkheim

Irsinger-Str. 7

EINTRITT FREI

 

 

 

"Mach mit - Wissenschaft zum Anfassen"

 

Samstag 19.10.2019 ab 10:00 Uhr

im Joseph-Bernhart-Gymnasium Türkheim

 

 
 
  PROGRAMM
  • Knoff-Hoff-Show
  • Mikroskopieren
  • Triopse züchten
  • Science battle
  • Lebewesen im Teich
  • Urzeitschätze sieben
  • Kinderschminken - Dino-Tattoos
  • Sterne und Planeten malen
  • Luftballonraketen basteln
 

Mitmachparcour

zum Thema "Wie das Leben entstand":

  + Dinosaurier-Quiz als eBook am iPad
  + Dinosauriersteckbriefe
  + Zeitgeschichte-Uhr "Urzeit bis heute" incl. Erklär-Video
  + Zeitstrahl: Wann lebten die Dinosaurier?
  + Organigramm der Dinosaurier
  + Der Urknall - Was ist das?
  + Fossilieren - Wie funktioniert das?
  Ausstellung der Bilder des Schul-Malwettbewerbs:
 

Die Sieger/innen werden durch Publikumsabstimmung ermittelt (Abstimmung (vor Ort, Siegerehrung im Anschluss an die Fragerunde mit Dr. Josef M. Gaßner)

 

Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt:

- Mittagstisch durch "Tom's Schmakerlreise"

- kühle Getränke

- Kaffee und Kuchen

 
 

15:00 Uhr


Referent Dr. Josef M. Gaßner https://www.josef-gassner.de

Fragerunde Dr. Josef M. Gaßner

 

 

17:00 Uhr


Referent  Dr. Josef M. Gaßner http://www.josef-gassner.de

Vortrag "Ein Universum voller faszinierender Phänomene

lädt ein zum Staunen",  Dr. Josef M. Gaßner

90 Min. mit anschließender Fragerunde

weiterlesen...

Joseph-Bernhart-Gymnasium, Türkheim

Irsinger-Str. 7

EINTRITT FREI

 

Referent Dr. Josef M. Gaßner http://www.josef-gassner.de

"Ein Universum voller faszinierender

Phänomene lädt ein zum Staunen"

Referent: Dr. Josef M. Gaßner

In der Aula ? des Joseph-Bernhart-Gymnasiums Türkheim

Beginn: 17:00 Uhr

90 Min. mit anschließender Fragerunde

 

Ein erster Blick in unser Universum offenbart höchst lebensfeindliche Phänomene:

unzählige Plasmasterne mit gewaltigen Temperaturen, Pulsare mit zerstörerischen Magnetfeldern und die ewig hungrigen Schwarzen Löcher, die scheinbar nur danach trachten, alles zu vernichten, was sich in ihre Nähe wagt.

 

Gleichzeitig sind wir Menschen Kinder der Sterne, denn wir bestehen zu etwa 92 Prozent aus den chemischen Elementen, die in ihrem Inneren fusioniert werden. Das läst den fein abgestimmten kosmischen Materiekreislauf zum faszinierenden Rätsel werden, dem sog. antropischen Prinzip, und gibt Anlass über den Tellerrand der Naturwissenschaft hinauszublicken.

 

Originalaufnahmen verschiedener Weltraumteleskope bereiten den Weg für 90 Min. Vortrag und anschließende Fragerunde.

Im Rahmen der Türkheimer Wissenschaftstage wird Dr. Josef M. Gaßner http://www.josef-gassner.de möglichst anschaulich die Zusammenhänge erklären.

 

Sonntag, 20.10.2019

10:30 Uhr


Kinofilm: "Unsere Erde 2"

Frühstückskino

Abschluss-Matinee

Film "Unsere Erde 2" -

So haben Sie die Welt noch nie erlebt!

Frühstück ab 10:00 Uhr, Filmbeginn 10:30 Uhr

 

Der Film lädt zu einer Reise um die Welt ein und enthüllt dabei die Kraft der Natur.

 

weiterlesen...

Filmhaus Huber, Türkheim

Maximilian-Philipp-Str. 15

(1 Euro Ermäßigung durch Vorlage

des TWT-Flyer-Coupons)

 

 


Kinofilm: "Unsere Erde 2"

 
 

Frühstückskino

Abschluss-Matinee

 

Film: "Unsere Erde 2" -

"So haben Sie die Welt noch nie erlebt!"

Filmreihe: Entdecken Sie unsere Erde!

 

Frühstück ab 10:00 Uhr, Filmbeginn 10:30 Uhr

Veranstaltungsort: Filmhaus Huber, Türkheim

(1 Euro Ermäßigung durch Vorlage des TWT-Flyer-Coupons)


In Kooperation mit dem Förderkreis Türkheim im Rahmen der "Türkheimer Wissenschaftstage 2019".

Der Film lädt zu einer Reise um die Welt ein und enthüllt dabei die Kraft der Natur. Diesmal folgt der Film dem Lauf der Sonne rund um den Globus.

Im Laufe eines einzigen Tages folgt der Zuschauer den Sonnenstrahlen von den höchsten Bergen bis hinunter zu den entlegensten Inseln, von den Regenwäldern bis in den Großstadtdschungel. Vor allem kommt er den tierischen Hauptdarstellern sehr nahe.

 

Erzählt von Günther Jauch. Großbritannien 2017, ab 0 Jahren, 94 Min., Dokumentarfilm, Prädikat: besonders wertvoll. Regie: Peter Webber, Richard Dale, Fan Lixin.

Vor zehn Jahren wurde die BBC-Dokumentation über unseren Planeten zum Welterfolg. All die großen und kleinen Wunder des Lebens, die Tragödien der Jagd oder die gar nicht schlichte Schönheit der Natur begeisterten Millionen. Nun ist das Filmteam von einem weiteren Weltausflug zurück, mit noch überwältigenderen Bildern.

Prädikat: https://www.fbw-filmbewertung.com/film/unsere_erde_2

Schulkino-Empfehlung: https://www.visionkino.de/filmtipps/filmtipp/movies/show/Movies/all/unsere-erde-2-so-haben-sie-die-welt-noch-nie-erlebt/

Universum/Walt Disney 15.03.2018

 


 

 Bücherausstellung und Malwettbewerb zum Thema der 2. Türkheimer Wissenschaftstage "Vom Sternenstaub zum Urzeitkrebs - wie das Leben entstand"

 

BÜCHERAUSSTELLUNG:

Schulbibliotheken, Gemeindebücherei, Buchhandlung "Sieben Schwaben"

 

MALWETTBEWERB:

Für verschiedene Altersklassen (schulartübergreifend) mit Ausstellung am 19.10.2019 im Joseph-Bernhart-Gymnasium mit Preisverleihung

 


 

Sie möchten die Türkheimer Wissenschaftstage unterstützen?

Wir freuen uns auf Ihre Spende unter IBAN: DE70 7315 0000 0760 7252 00